… wenn der Wind der Verän­derun­gen weht, erricht­en die einen Mauern, die anderen erricht­en Wind­mühlen.

Schön, dass Sie auf mein­er Seite schmök­ern. Ich freu mich! Wenn Sie mich ken­nen, haben Sie bes­timmt die Verän­derun­gen schon ent­deckt.

Das Einzige, was wir im Leben sich­er wis­sen, ist, dass nichts sich­er und alles im Wan­del und in der Verän­derung ist. Das Wort „Krise“ aus dem Griechis­chen bedeutet Mei­n­ung, Beurteilung, Entschei­dung, Wen­depunkt. Eine Krise, der man offen ent­ge­gen­tritt, ist solch ein Wen­depunkt und sogle­ich auch immer eine Chance zur Selb­stfind­ung und die Wieder­ent­deck­ung der Beru­fung. So war auch ich mutig und habe die Schritte in die Verän­derung gewagt. Ich freue mich,  ab dem 25.01.2016 wieder Ter­mine mit Ihnen vere­in­baren zu kön­nen.

Auf dieser Seite werde ich immer wieder Neues, Gedanken oder auch kleine Beiträge bloggen.