WALA Heilmittel GmbH

Chi ist Lebensen­ergie… Sie durch­fließt in Energiebah­nen unseren gesamten Kör­p­er. Durch Stress, Hek­tik und Unacht­samkeit kön­nen Block­aden entste­hen. Dies kann zu Unwohl­sein bis hin zu Krankheit führen. In der Mas­sage erfahren Sie wohltuende Entspan­nung sowie Lockerung und Auflö­sung der Block­aden. Das Chi kann wieder frei fließen. Wählen Sie aus den Schätzen ver­schieden­er Kulturen.

Intu­ition — Ich kann nie genau sagen, was bei ein­er Mas­sage passieren wird. Ich lasse mich durch meine Intu­ition leit­en, nehme wahr, was sich zeigt und verbinde so Ele­mente ver­schieden­er Mas­sagetech­niken und intu­itive Energiear­beit zu ein­er ganzheitlichen und für die Sit­u­a­tion stim­mi­gen Kör­per­ar­beit. Ich arbeite mit Atmung und Bewe­gung und schaffe somit einen Raum der ganzheitlichen Wahrnehmung und Entspannung.

Ich wäh­le aus den Schätzen ver­schieden­er Kulturen:

Lomi Lomi

Die Lomi-Massage wurde auf Hawaii bere­its vor tausenden von Jahren von den Ure­in­wohn­ern prak­tiziert. Sie wurde ange­wandt, um die kör­pereige­nen Selbstheilungs- und Reini­gung­sprozesse anzure­gen. Lomi — das bedeutet massieren, drück­en, stre­ichen, dehnen, tra­gen und hal­ten. Kör­per­stellen, an denen Block­aden sind und die Lebensen­ergie nicht fließen kann, wer­den liebevoll einbezogen.
Kom­men Sie zur Ruhe, gehen Sie in ein­er liebevollen und acht­samen Atmo­sphäre auf eine Reise weg vom All­t­ag hin zu Ihren ure­igen­sten Kräften und den Urkräften der Natur. Find­en Sie zurück in Ihre Mitte, Ihre Klarheit und in Ihre Liebe.

Hot Stone Massage

Der Ursprung der Anwen­dung mit heißen Steinen reicht weit zurück. Bere­its vor 2000 Jahren wussten die Chi­ne­sen die wohltuende Wirkung von war­men Steinen     zu nutzen, auch die indi­an­is­chen und hawai­ian­is­chen Schama­nen set­zten sie erfol­gre­ich bei Beschw­er­den ein.
Warme Basalt­steine, einge­bun­den in einen einzi­gar­ti­gen Massage- und Behand­lungsablauf, har­mon­isieren und vital­isieren das gesamte Ner­ven­sys­tem. Ein Gefühl von Glück, tiefer Entspan­nung und Aus­geglichen­heit begleit­et Sie den ganzen Tag.
Das Geheim­nis indi­an­is­ch­er Ursprünglichkeit.

Ayurveda-Massagen

Das Wis­sen um ein langes Leben
Alte ayurvedis­che Schriften besagen, dass die tägliche Ölmas­sage Alter vertreibt, Anspan­nung löst, zu guter Sehfähigkeit ver­hil­ft, für eine gute und gesunde Haut sorgt, erhol­samen Schlaf und ein langes Leben ermöglicht.

Außer­dem wirkt sie auf kör­per­lich­er Ebene entspan­nend und erwär­mend, lock­ert die Musku­latur, Sehnen, Bän­der und Haut.
Auf seel­is­ch­er Ebene gibt das warme Öl ein tiefes, wohliges Gefühl von Einge­hüllt­sein und Geborgenheit.

Abhyanga – Die Große ayurvedische Einölung

Wie der Name schon ver­muten lässt, ist die Abhyan­ga eine ayurvedis­che Ganzkör­per­mas­sage und kommt aus dem Ursprungs­land Indi­en. Die Mas­sage wird mit erwärmten Pflanzenölen aus­ge­führt. Bei Ayurveda-Kuren ist diese Ölmas­sage die tägliche und regelmäßige Grund­lage aller Anwendungen.

Mukabhyanga — Ayurvedisches Kopfmassage

Lassen Sie die Hek­tik des All­t­ags hin­ter sich, tanken Sie neue Energie und brin­gen Sie Ihr inneres Strahlen zum Vorschein!

Die ayurvedis­che Kopf­mas­sage ist eine sehr fein­füh­lige Mas­sage, welche nicht nur die Kopfhaut umfaßt. Der obere Rück­en, der Nack­en, die Schul­tern und auch das Gesicht wer­den mit warmem Öl massiert. Sie wirkt beson­ders entspan­nend auf ein gestresstes Ner­ven­sys­tem, stärkt die Sin­nesor­gane und ist pfle­gend, sowie nährend für Haut, Haare und Kopfhaut. Ein wahrer Jungbrunnen.

Padabhyanga – Ayurvedische Fußmassage

Eine wohltuende Auszeit für die Füße, Unter­schenkel und Knie. Die Mas­sage wirkt über die Aktivierung der Marma­punk­te auf die Organe. Der Kopf wird frei von Gedanken und Anspan­nung. Sie hil­ft bei Unruhe und Schlaf­störun­gen. Erleben Sie neue Vital­ität und Sta­bil­ität im Leben.

Es wer­den keine Diag­nosen gestellt, keine Heil­ver­sprechen gegeben und es find­et keine Ein­mis­chung bei ärztlich­er Behand­lung statt. Somit ist mein Ange­bot kein Ersatz für eine ärztliche, phys­io­ther­a­peutis­che und psy­chol­o­gis­che Behandlung.

© Olaf Speier / Fotolia.com